Justizvergütungsgesetz

ist das vereinheitlichende Entschädigungsregelungen für Zeugen, Sachverständige, Dolmetscher, Übersetzer, Dritte und ehrenamtliche Richter schaffende Gesetz Deutschlands vom 1. Juli 2004. Lit.: Zimmermann, P., Justizvergütungs- und -entschä- digungsgesetz, 2005






Vorheriger Fachbegriff: Justizstaat | Nächster Fachbegriff: Justizverwaltung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen