Kanzler

Bundeskanzler.

ist im mittelalterlichen und frühneuzeitlichen deutschen Recht der Angehörige oder Leiter einer Kanzlei, in der Gegenwart ein leitender Beamter der Universitätsverwaltung. Reichskanzler, Bundeskanzler Lit.: Köbler, G., Deutsche Rechtsgeschichte, 6. A. 2005

1. Kurzbezeichnung für Bundeskanzler; 2. Amtsbezeichnung des leitenden Verwaltungsbeamten an verschiedenen Hochschulen.






Vorheriger Fachbegriff: Kanzleipflicht | Nächster Fachbegriff: Kanzlermehrheit


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen