Kaperei

ist die in früheren Jahrhunderten geübte Praxis, dass Staaten ihren Handelsschiffen durch die Erteilung eines Kaperbriefes die Erlaubnis gaben, sich fremder Handelsschiffe zu bemächtigen. Diese Form des Privatkrieges ist durch die Pariser Seerechtsdeklaration von 1856 verboten worden. Piraterie, Freiheit der Meere.

(zu Kauf) ist im frühneuzeitlichen Recht die Aufbringung feindlicher Schiffe durch bewaffnete, staatlich dazu ermächtigte Privatschiffe. Lit.: Ziegler, K., Völkerrechtsgeschichte, 1994






Vorheriger Fachbegriff: Kapazitätsvorbehalt | Nächster Fachbegriff: Kapital


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen