Kopfnoten

K. sind Beurteilungen auf dem Schul-Zeugnis für Verhalten. Die Regelungen sind je nach Landesrecht sehr unterschiedlich, und zwar sowohl im Hinblick darauf was als auch wie beurteilt wird (z. B. Hessen „Arbeitsverhalten“ und „Sozialverhalten“ mit Noten 1 bis 6; Mecklenburg-Vorpommern: „Arbeits- und Sozialverhalten“, Bewertung: „vorbildlich“, „gut“, „zufriedenstellend“ oder „entwicklungsbedürftig“; Nordrhein-Westfalen: „Leistungsbereitschaft“, „Zuverlässigkeit“, „Sozialverhalten“; Sachsen: Betragen, Fleiß, Mitarbeit, Ordnung mit Noten von 1-5). Schleswig-Holstein sieht zur Zeit keine K. vor.






Vorheriger Fachbegriff: Koordinierungsrichtlinien | Nächster Fachbegriff: Kopfprinzip


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen