Kriegsdienst

ist die tätige Mitwirkung an einem Krieg durch Leistung einer kriegerischen Handlung. Dies kann mit und ohne Waffen geschehen. Der Staat kann grundsätzlich den K. zur Pflicht des Staatsbürgers machen.

Wehrdienst, Kriegsdienstverweigerer.






Vorheriger Fachbegriff: Kriegsbeschädigte | Nächster Fachbegriff: Kriegsdienst-Verweigerung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen