Kundenfang

Werbung von Kunden mit unlauteren Mitteln. Nach § 4 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb macht sich strafbar, wer mit unrichtigen Angaben über seine Waren wirbt, um in der Öffentlichkeit den Anschein eines besonders günstigen Angebots hervorzurufen.

unlauterer Wettbewerb (2 a).






Vorheriger Fachbegriff: Kundenbindung | Nächster Fachbegriff: Kundenfinanzierung, -kredit


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen