Laien

Unter L. werden in der kath. Kirche diejenigen Gläubigen verstanden, die keine Angehörigen des Klerus sind. Leitungs- und Heiligungsgewalt kommt nur Klerikern zu. Die Verkündigung (Lehre) kann in Einzelfällen Laien übertragen werden (missio canonica).






Vorheriger Fachbegriff: Laie | Nächster Fachbegriff: Laiengesetze


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen