Leichterlohn

Seehandelsrecht: die Vergütung für eine Leichterung. Läuft ein Seeschiff z.B. auf eine Sandbank auf, so wird, um es wieder flott zu machen, das Schiff durch Überladung des Transportgutes auf ein Leichterfahrzeug, erleichtert. Die Ent- und Rückladung ist die Leichterung. § 706 Nr. 2 HGB.






Vorheriger Fachbegriff: Leichte Fahrlässigkeit | Nächster Fachbegriff: leichtfertige Steuerverkürzung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen