Lockvogelwerbung

nennt man die auffallend preisgünstige Herausstellung einiger bestimmter Waren ohne deren besondere Kennzeichnung (als Sonderangebot o. ä.). Sie ist als unerlaubte Werbung (Irreführung über die Preisgestaltung des gesamten Sortiments) unzulässig.






Vorheriger Fachbegriff: Lockspitzel der Polizei | Nächster Fachbegriff: Lofo-Methode


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen