Montan-Union

Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl, der älteste Bestandteil der europäischen Wirtschaftsgemeinschaft. Die M. U. soll die Wirtschaft im Bereich von Kohle und Stahl fördern und ordnen; sie wurde im Zeichen akuter Knappheit von Kohle und Stahl gegründet und hat durch die starke Veränderung der Wirtschaftslage seither (Aufkommen neuer Energiequellen und Werkstoffe, Überkapazität der Stahlerzeugung auf dem Weltmarkt) den grössten Teil ihrer Bedeutung verloren. Die Organe der M.U. wurden mit denen der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft vereinigt.

Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl; Europäische Integration (1).






Vorheriger Fachbegriff: Montan-Mitbestimmung | Nächster Fachbegriff: Montanunion


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen