Nässe

Begriff aus dem Bereich der Verkehrsordnungswidrigkeiten, der den Zustand der Fahrbahn im Sinne des Zusatzschildes „bei Nässe” zum Verkehrszeichen 274 (zulässige Höchstgeschwindigkeit) bezeichnet. Nach höchstrichterlicher Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ist es i. S. d. Zusatzschildes nass, wenn die gesamte Fahrbahn mit einem Wasserfilm überzogen ist, sodass Fahrzeuge einen Wasserschleier durch aufgewirbeltes Wasser verursachen. Nicht ausreichend ist es, wenn die Fahrbahn nur feucht ist oder nur in Spurrillen Wasser steht.






Vorheriger Fachbegriff: Nährwertangaben | Nächster Fachbegriff: Nötigung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen