Nahrungsergänzungsmittel

sind Lebensmittel, die die allgemeine Ernährung in konzentrierter und dosierter Form (z. B. Tabletten oder Pulver) durch Nährstoffe (Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente) ergänzen (§ 1 VO über N. v. 24. 5. 2004, BGBl. I 1011, m. Änd.). Sie dürfen nur in Fertigpackungen in Verkehr gebracht werden. Die VO benennt ferner die für N. zugelassenen Stoffe und regelt die Kennzeichnung, Anzeigepflichten sowie Straftaten.






Vorheriger Fachbegriff: Nagelreihe | Nächster Fachbegriff: Nahrungsmittel


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen