Nemo plus juris in alium transferre potest quam ipse habet

(lat.), Grundsatz, wonach niemand mehr Rechte übertragen kann, ah er selbst hat. Ausnahme z.B. gutgläubiger Erwerb.






Vorheriger Fachbegriff: Nemo plus iuris transferre potest quam ipse habet | Nächster Fachbegriff: Nemo pro parte testatus pro parte intestatus decedere potest


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen