Notstand, übergesetzlicher

Unterfall des Notstandes; Zustand der Gefahr für höherwertiges Rechtsgut, aus dem es keinen anderen Ausweg gibt als Verletzung eines geringerwertigen Rechtsgutes in Kauf zu nehmen; Täter muss gewissenhafte Güterund Pflichtenabwägung vornehmen; ü. N. ist strafrechtlicher Rechtfertigungsgrund.






Vorheriger Fachbegriff: Notstand zivilrechtlicher | Nächster Fachbegriff: Notstand, innerer


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen