omnimodo facturus

, (lat.: zur zukünftigen Tat fest Entschlossener): strafrechtlicher Begriff zur Bezeichnung einer Person, die den Tatentschluss zu einem bestimmten Delikt bereits endgültig gefasst hat und deshalb nicht mehr dazu angestiftet werden kann. Möglich ist insoweit nur versuchte Anstiftung (Anstiftung, versuchte) und/oder Beihilfe (Gehilfe).






Vorheriger Fachbegriff: Omnibusverkehr | Nächster Fachbegriff: omnipotent


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen