OSZE

([F.] Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) ist seit 1994 die Nachfolgeorganisation der KSZE mit 55 Mitgliedern (1997) zwischen Vancouver und Wladiwostok. Eingerichtet sind Gipfeltreffen, Ministerrat, Hoher Rat und Parlamentarische Versammlung sowie als ständige Einrichtungen Ständiger Rat, Forum für Sicherheitskooperation, amtierender Vorsitzender, Generalsekretär (in Wien), Büro für demokratische Institutionen und Menschenrechte (in Warschau), Beauftragter für Medienfreiheit (in Wien) und Hoher Kommissar für nationale Minderheiten (in Den Haag). Lit.: Bortloff, J., Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit, 1996; Tudyka, K., Das OSZE- Handbuch, 1997; Leue, M., Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit, 1999

Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa.

KSZE.






Vorheriger Fachbegriff: Ostzone | Nächster Fachbegriff: Outplacement


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen