Pagus

1) Gaudorf der nach Italien eingewanderten Italiker (zwischen 1000 und 300 vor Chr.), welches autonom war und mehrere Einzelhöfe oder Siedlungen umfasste. - 2) Bei den Germanen ein von den Römern so bezeichneter Bezirk der Völkerschaften, die ihrerseits i.d.R. aus vier bis acht pagi bestanden.






Vorheriger Fachbegriff: Pactum de non petendo | Nächster Fachbegriff: Pairing


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen