Pauschgebühren

erhält der Rechtsanwalt für seine Tätigkeit als Verteidiger in Strafsachen und als Beistand des Verfolgten im Auslieferungsverfahren, Auslieferung, (§§ 83-87, 106-108 der Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung); d.h. durch die im Gesetz vorgesehene Gebühr wird die gesamte Verteidigertätigkeit bzw. Beistandsleistung abgegolten.






Vorheriger Fachbegriff: Pauschbeträge für Behinderte, Hinterbliebene und Pflegepersonen | Nächster Fachbegriff: Pauschvergütung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen