Pensenschlüssel

Die Vergleichbarkeit verschiedener Richtergeschäftsaufgaben in der ordentl. Gerichtsbarkeit wird durch den sog. P. erleichtert. Der P. ist eine justizverwaltungsinterne Richtgröße, die besagt, wieviele Verfahren einer bestimmten Richtergeschäftsaufgabe ein Richterpensum bilden. Der P. gewährleistet damit eine gleichmäßige Personalausstattung der Gerichte und eine ausgewogene Geschäftsverteilung durch die Präsidien.






Vorheriger Fachbegriff: Penny-stocks | Nächster Fachbegriff: Pension


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen