Pfändungsbeschluss

Pfändung, Forderungspfändung.

(§§ 829, 857 ZPO) ist der Beschluss des Vollstreckungsgerichts zwecks Pfändung einer Forderung oder eines sonstigen Rechts. Mit der Zustellung eines Pfändungsbeschlusses an einen Gesamtschuldner wird in der Regel nur die gegen ihn gerichtete Forderung gepfändet. Lit.: Hadatsch, G./Wagner, K., Die Bearbeitung von Pfändungsbeschluss und Drittschuldnererklärung, 6. A. 2000; Fischer, R., Aus der Praxis. Der lästige Pfän- dungs- und Überweisungsbeschluss, JuS 2006, 416

Pfändung.

Pfändung.

Siehe auch: Pfändung von Forderungen






Vorheriger Fachbegriff: Pfändungsbeschluß | Nächster Fachbegriff: Pfändungsfreigrenzen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen