Pranger

ist ursprünglich das Halseisen, mit dem im Mittelalter und in früher Neuzeit ein Übeltäter an einen Schandpfahl (P.) gefesselt und öffentlich zur Schau gestellt wird. Lit.: Bader, K., Der Pranger, 1935






Vorheriger Fachbegriff: praktische Konkordanz | Nächster Fachbegriff: Praxisübergabe


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen