Praxiswert

Mehrwert, der einer freiberuflichen Praxis über den Substanzwert der einzelnen materiellen und immateriellen Wirtschaftsgüter abzüglich Schulden hinaus innewohnt. Er ergibt sich aus dem Vertrauen der Mandanten (bzw. Patienten) und dem persönlichen Einsatz des Praxisinhabers. Er ist somit ein personenbezogener Wert, während der Geschäftsoder Firmenwert, als sachbezogener Wert, die Leistungsfähigkeit des gewerblichen Unternehmens ausdrückt.






Vorheriger Fachbegriff: Praxisgemeinschaft | Nächster Fachbegriff: Präambel


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen