Radikalenerlass

ein im Jahre 1972 gefasster gemeinsamer Beschluss des Bundeskanzlers und der Ministerpräsidenten zur Verfassungstreue der Beamten. Der Erlass formulierte einheitliche Richtlinien vor allem mit dem Ziel, die Mitglieder links- und rechtsextremer Parteien vom öffentlichen Dienst fernzuhalten.






Vorheriger Fachbegriff: Radikale im öffentlichen Dienst | Nächster Fachbegriff: Radikalismus


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen