Rechtsarchäologie

ist die Wissenschaft von den Gegenständen des älteren Rechts (z.B. Gerichtsstätten, Folterwerkzeuge, Moorleichen). Lit.: Schwerin, C. v., Rechtsarchäologie, Bd. 1 1943; Köbler, G., Bilder aus der deutschen Rechtsgeschichte, 1988






Vorheriger Fachbegriff: Rechtsanwendungsgleichheit | Nächster Fachbegriff: Rechtsaufsicht


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen