Reichnisse

Abgaben verschiedenster Art an die Kirche. Im frühen Mittelalter waren die R. freiwillige Natural- oder Geldleistungen zum Unterhalt der im Dienste der Kirche Stehenden, bes. der Seelsorger, Mesner u. a. Im Hochmittelalter wurden sie z. T. zu Pflichtabgaben.






Vorheriger Fachbegriff: Reichensteuer | Nächster Fachbegriff: Reichsabgabenordnung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen