Reinvermögenszugangstheorie

Bezieht sich auf die Einkommensbesteuerung natürlicher Personen (vgl. von Schanz, FinArch 13, 1896) und sah das Wesen des Einkommens im Vermögenszugang innerhalb eines bestimmten Zeitraums, unabhängig davon, aus welcher Quelle er stammt.






Vorheriger Fachbegriff: Reinigungseid | Nächster Fachbegriff: Reise


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen