Renten

laufende, meist monatliche Geldbezüge aus einem angesammelten Kapital, einer Beitragssumme oder als Ausgleich für die Hingabe oder Aufopferung von Leben, Gesundheit oder Vermögenswerten. Insbes. die R. aus der sozialen Renten- und Unfallversicherung, sowie aus der Kriegsopferversorgung. Siehe auch: Leibrente.

, Steuerrecht: sonstige Einkünfte, Sonderausgaben.






Vorheriger Fachbegriff: Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit | Nächster Fachbegriff: Renten-Überleitungsgesetz


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen