Rentenanwartschaft

Im Sozialrecht :

Eine Rentenanwartschaft besteht, wenn der Versicherte bei Eintritt eines Versicherungsfalles in der gesetzlichen Rentenversicherung Rente beanspruchen kann. Dies ist der Fall, wenn er die gesetzlich vorgeschriebene Wartezeit zurückgelegt hat.






Vorheriger Fachbegriff: Rentenanpassungsgesetz | Nächster Fachbegriff: Rentenartfaktor


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen