Revidierte Berner Übereinkunft

Bezeichnung für die Berner Übereinkunft zum Schutze von Werken der Literatur und Kunst seit der ersten Revisionskonferenz in Paris von 1896.

Internationales Abkommen auf dem Gebiet des Urheberrechts. Mit der Berner Übereinkunft vom 9. 9. 1886 wurde ein internationaler Verbund zum Schutz von Werken der Literatur und Kunst gegründet. Die Übereinkunft wurde mehrfach revidiert und von nunmehr 164 Staaten ratifiziert. Zurzeit aktuell ist die Pariser Fassung vom 24. 7. 1971.

ist die Bezeichnung für die Berner Übereinkunft zum Schutze von Werken der Literatur und Kunst seit der ersten Revisionskonferenz in Paris (1896).






Vorheriger Fachbegriff: Reverse-charge-Verfahren | Nächster Fachbegriff: Revierjäger


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen