Ruhegehaltsrückstellung

ist eine Rückstellung, die dazu dient, Pensionen (Ruhegehälter) für Vorstandsmitglieder (Geschäftsführer) von Handelsgesellschaften und Arbeitnehmer finanziell zu decken (Ruhestandsverhältnis).






Vorheriger Fachbegriff: Ruhegehalt | Nächster Fachbegriff: Ruhegehaltszusage


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen