Selbstbefreiung eines Gefangenen

ist für den Gefangenen straflos, strafbar nur in der Begehungsart der Gefangenenmeuterei. Wer einem Gefangenen od. Untergebrachten bei der Befreiung hilft, macht sich der Gefangenenbefreiung, des Entweichenlassens Gefangener, der Befreiung von Untergebrachten (§§ 120, 121, 122a, 122b StGB) schuldig.






Vorheriger Fachbegriff: Selbstbedienungsladen, Diebstahl im | Nächster Fachbegriff: Selbstbefreiung von Gefangenen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen