Selbstbedienungsladen, Diebstahl im

nimmt Täter im S. Waren an sich u. verbirgt sie in Kleidung od. mitgebrachten Taschen, liegt nach der Rechtsprechung i.d.R. nicht versuchter, sondern vollendeter Diebstahl, bei geringwertigen Gegenständen des hauswirtschaftl. Bedarfs, Mundraub vor.

Ladendiebstahl.






Vorheriger Fachbegriff: Selbstbedienung | Nächster Fachbegriff: Selbstbefreiung eines Gefangenen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen