Sonderfürsorge für Schwerstbeschädigte

Im Sozialrecht :

Kriegsblinden, Ohnhändem, Querschnittsgelähmten, die eine Pflegezulage beziehen und sonstige Empfänger einer Pflegezulage sowie Hirngeschädigten und Beschädigten, deren Minderung der

wegen einer Gesichtsentstellung wenigstens 50 % beträgt, ist eine Sonderfürsorge für Schwerbeschädigte zu gewähren (§ 27e GVG).






Vorheriger Fachbegriff: Sonderfahrzeuge | Nächster Fachbegriff: Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen