Sowjetzonenflüchtlinge

sind Deutsche, die aus der Sowjetzone (DDR) oder dem Sowjetsektor Berlins geflüchtet sind, um sich einer politischen Zwangslage zu entziehen; sie sind durch Bundesvertriebenengesetz weitgehend den Vertriebenen gleichgestellt.






Vorheriger Fachbegriff: Sowjetzone | Nächster Fachbegriff: sozial


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen