Steuermessbescheid

Steuerverwaltungsakt, in dem die Bemessungsgrundlage für bestimmte Steuern festgesetzt wird (z. B. für die Gewerbesteuer, für die Grundsteuer). Der Messbescheid ist Grundlagenbescheid i. S. d. § 171 Abs. 10 AO. Die in dem Folgebescheid (Gewerbesteuerbescheid bzw. Grundsteuerbescheid) festzusetzende Steuer errechnet sich als Produkt des Steuermessbetrages und dem von der Gemeinde in ihrer Haushaltssatzung festgelegten Hebesatz (Hundertsatz).






Vorheriger Fachbegriff: steuerliche Selbstanzeige | Nächster Fachbegriff: Steuermessbetrag


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen