Subjektionstheorie

ist die von der Subjektion (Unterordnung) ausgehende Theorie zur Abgrenzung von öffentlichem Recht und privatem Recht. Sie stellt darauf ab, ob sich die Beteiligten in einem Ü- berordnungsverhältnis bzw. Unterordnungsverhältnis oder einem Gleichordnungsverhältnis gegenüberstehen (Staat - Bürger). Sie leidet daran, dass es im öffentlichen Recht auch Gleichordnungsver- hältnisse und im privaten Recht ebenfalls Unterordnungsverhältnisse gibt.

öffentliches Recht.






Vorheriger Fachbegriff: Subhastration | Nächster Fachbegriff: subjektiv


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen