Tagwechsel

Die in Deutschland gebräuchlichste Form des Wechsels, bei dem ein bestimmter Tag des Verfalls angegeben wird. Dieser Tag muss aus der Wechselurkunde selber ersichtlich sein. Unzulässig daher Angaben wie z.B.: "zahlbar am Tage der Volljährigkeit des Ausstellers".

ist ein Wechsel, der an einem bestimmten, i. d. R. kalendermäßig bezeichneten Tag fällig ist. Die meisten in der Praxis vorkommenden Wechsel sind T.






Vorheriger Fachbegriff: Tagessatzsystem | Nächster Fachbegriff: Taihorjo


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen