Teil

ist der abgegrenzte Abschnitt eines Ganzen. Gesetze (oder auch Rechtsgebiete) sind verschiedentlich in einen allgemeinen T. und einen besonderen T. gegliedert (z. B. Bürgerliches Gesetzbuch, Strafgesetzbuch, Verwaltungsrecht). Der allgemeine T. enthält dann die für den ganzen oder den überwiegenden Regelungsbereich geltenden Bestimmungen, der besondere T. die (demgegenüber nur) für einzelne Unterbereiche anzuwendenden Normen. Lit.: Larenz, K./Wolf, M., Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts, 9. A. 2004; Brox, H./Walker, W., Allgemeiner Teil des BGB, 30. A. 2006; Köhler, H., BGB Allgemeiner Teil, 30. A. 2006; Rüthers, B./Stadler, A., Allgemeiner Teil, 14. A. 2006; Pawlowski, H., Allgemeiner Teil des BGB, 7. A. 2003; Brehm, W., Allgemeiner Teil des BGB, 5. A. 2002; Schack, H., BGB Allgemeiner Teil, ll.A. 2006; Leipold, D., BGB I, 4. A. 2007; Bork, R., Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Gesetzbuches, 2. A: 2002; Löwisch, M./Neumann, Allgemeiner Teil des BGB, I.A. 2004






Vorheriger Fachbegriff: Technologietransfer-GVO | Nächster Fachbegriff: Teilakzept


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen