Teilnahme, notwendige

in vielen Straftatbeständen begrifflich vorausgesetzte Mitwirkung mehrerer Personen. Zu unterscheiden sind:
Konvergenzdelikte: Das sind solche, bei denen mehrere in derselben Weise auf einen deiktischen Zielpunkt hin tätig werden, z.B. Gefangenenmeuterei (§ 121 StGB).
Begegnungsdelikte: Solche Straftatbestände, bei denen die Mitwirkenden durch bestimmte Verhaltensweisen in verschiedenen Rollen miteinander in Kontakt kommen.






Vorheriger Fachbegriff: Teilnahme an verbotenen oder staatsfeindlichen Verbindungen | Nächster Fachbegriff: teilnehmende Beobachtung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen