Theorie der sozialstrukturellen Benachteiligung

Schichtspezifischer Erklärungsansatz für Ausländerkriminalität. Gerade strafbares Verhalten ausländischer Jugendlicher ist hiernach Folge systematischer Chancenverweigerung durch die Gesellschaft.
Kritik: Die Gesellschaft wird für Delinquenz pauschal verantwortlich gemacht. Man unterstellt damit der Bevölkerung eine generell ablehnende Haltung gegenüber Ausländern. Außerdem sind Eingliederungshilfen von staatlicher Seite in Deutschland im europäischen Vergleich nicht als unzureichend anzusehen.






Vorheriger Fachbegriff: Theorie der realen Leistungsbewirkung | Nächster Fachbegriff: Theorie der wesentlichen Bedingung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen