Tridentinisches Konzil

ist das zwanzigste allgemeine, von 1545 bis 1563 in Trient tagende Konzil der katholischen Kirche, das die verbindliche Wirkung der kirchlichen Dogmatik festlegte (7 Sakramente, Erbsünde, Fegefeuer usw.) Lit.: Das Konzil von Trient und die Moderne, hg. v. Prodi, P. u. a., 2001






Vorheriger Fachbegriff: Tridentiner Konzil | Nächster Fachbegriff: Triftiger Grund


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen