Unterbindungsgewahrsam

Nach dem Polizeirecht einiger Länder kann die Polizei zur Verhinderung bevorstehender Straftaten Personen in Gewahrsam nehmen. In Baden-Württemberg und Bayern kann dieser U. auf Grund richterlicher Entscheidung zu dem genannten Zweck bis zur Höchstdauer von zwei Wochen aufrechterhalten werden; in Bremen und Hamburg besteht eine ähnliche Möglichkeit ohne zeitliche Begrenzung.






Vorheriger Fachbegriff: Unterbilanzhaftung | Nächster Fachbegriff: Unterbrechung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen