Vergaberichtlinie, klassische

Die klassische Vergaberichtlinie (Richtlinie 2004/18/EG über die Koordinierung der Verfahren zur Vergabe öffentlicher Bauaufträge, Lieferaufträge und Dienstleistungsaufträge, ABl. EU L 134/114, m. Änd.) gehört zum materiellen europäischen Vergaberecht. Sie beinhaltet die Anforderungen, die öffentliche Auftraggeber bei der Vergabe öffentlicher Aufträge zu beachten haben, soweit sie nicht in den in der Sektorenrichtlinie geregelten Bereichen angehören.






Vorheriger Fachbegriff: Vergaberecht | Nächster Fachbegriff: Vergabesenat


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen