Verschleppung des Verfahrens

Wenn eine Partei im Zivilprozess absichtlich Angriffs- oder Verteidigungsmittel erst so spät vorbringt, um damit den Prozess böswillig hinausziehen (zu verschleppen), können diese vom Gericht zurückgewiesen werden, § 279 ZPO.

Prozessverschleppung.






Vorheriger Fachbegriff: Verschleppung | Nächster Fachbegriff: Verschleppungsabsicht


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen