Vertragsverhandlungen

Aushandlung des Vertragstextes durch verhandlungsbefugte Unterhändler. Teil des mehrphasigen und einfachen Verfahrens beim Abschluss eines völkerrechtlichen Vertrages. Nach Art.9 Abs. 1 WVK gilt der Vertragstext grundsätzlich als angenommen, wenn alle Unterhändler zustimmen (Einstimmigkeitsprinzip). Nach Art. 9 Abs. 2 WVK kann zur Annahme eines Vertragstextes bei internationalen Konferenzen nach dem Mehrheitsprinzip entschieden werden.

Verschulden beim Vertragsschluss.






Vorheriger Fachbegriff: Vertragsverbindung | Nächster Fachbegriff: Vertragsverlängerung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen