Vertreibungsländer

sind diejenigen Gebiete, aus denen am Ende des 2. Weltkrieges bis etwa 1946 die Volksdeutschen flüchten mussten oder vertrieben wurden: die Gebiete östlich der Oder-Neisse-Linie, Danzig, Polen, Sowjetunion einschliesslich der baltischen Staaten, Tschechoslowakei, Ungarn, Rumänien, Jugoslawien, Albanien, Bulgarien und China. Aussiedler.






Vorheriger Fachbegriff: Vertreibungsgebiet | Nächster Fachbegriff: Vertreibungsschäden


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen