Militärischer Vorgesetzter ist nach § 1 IV SoldatenG, wer Befehlsbefugnis hat. Es besteht also kein allgemeines Vorgesetztenverhältnis auf Grund des Dienstgrades. S. im Übrigen die VO über die Regelung des militärischen Vorgesetztenverhältnisses v. 4. 6. 1956 (BGBl. I 459) m. Änd. Durch eigene Erklärung darf eine Befehlsbefugnis nur zur Hilfeleistung in Notfällen, zur Aufrechterhaltung der Disziplin oder Sicherheit u. dgl. begründet werden (§ 6 der VO). Das Bestehen eines V.verhältnisses ist namentlich im Wehrstrafrecht von Bedeutung. Disziplinarvorgesetzter ist, wer Disziplinargewalt über Soldaten seines Befehlsbereichs hat (§ 1 V SoldatenG, §§ 18 ff. WehrdisziplinarO).
Siehe auch Soldatengesetz.






Vorheriger Fachbegriff: Vorführwagen | Nächster Fachbegriff: A A


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen