Wahlbeamter

Beamter, der auf Grund einer Wahl in das Beamtenverhältnis berufen wird (z.B. Bürgermeister, Landrat). Wird grds. nur auf Zeit gewählt (Beamter auf Zeit).

ist ein aus geheimer Wahl hervorgegangener Beamter, z.B. Landrat, Bürgermeister. Er ist i.d.R. Beamter auf Zeit (Beamter).

ist der Beamte, der sein Amt durch Wahl erlangt. Der W. wird grundsätzlich nur auf Zeit gewählt (Beamter auf Zeit). Wahlbeamte finden sich insbesondere im Kommunalrecht (z. B. Landrat). Lit.: Priebe, C., Die vorzeitige Beendigung des aktiven Beamtenstatus, 1997






Vorheriger Fachbegriff: Wahlbeamte | Nächster Fachbegriff: Wahlbeeinflussung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen