Wahltarif

durch das GKV-WSG ab 1. 4. 2007 vorgesehene Neugestaltung und Lockerung des Tarifsystems der gesetzlichen Krankenkassen. Nach § 53 SGB V n.F. müssen die Krankenkassen Tarife mit besonderen Versorgungsformen, etwa der primären Bindung an den Hausarzt bei reduzierter Beitragspflicht, in ihre Satzungen aufnehmen. Fakultaiv können die Krankenkassen nun auch ebenfalls reduzierte Beiträge bei Tarifen mit nicht erstattungsfähiger Selbstbeteiligung bei Teilen der Krankheitskosten, sog. Selbstbehalte, anbieten, grundlegend dazu Sodan, NJW 2007,1313— 1320.






Vorheriger Fachbegriff: Wahlsystem | Nächster Fachbegriff: Wahltarife


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen