Wechselforfaitgeschäft

Bezeichnung für die Kombination aus einem Diskontkredit und einer Forfaitierung (Ankauf und Abtretung von Forderungen unter Verzicht auf einen Rückgriff gegen den bisherigen Inhaber). Die Forfaitierungsabrede beinhaltet den schuldrechtlich wirkenden Verzicht der Diskontbank auf ihre Rückgriffsrechte. Kern der Forfaitierung ist ein Forderungsankauf durch Banken, und zwar in erster Linie zum Zweck der Exportfinanzierung im Auslandsgeschäft.






Vorheriger Fachbegriff: Wechselforderung | Nächster Fachbegriff: Wechselformular


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen